Berner Sennenhunde vom Haselwäldchen

Bella – Gesundheit

ZB-Nr. SSV-BS 57910

Röntgen Ergebnis

HD A1, ED 0/0

Hier können Sie das Röntgenergebnis in Kopie einsehen (die Orginale gerne bei uns):

Röntgen

Genomische Zuchtwerte

Exon 1: 100/200, Exon 2: 100/100, d.h. es besteht kein genetisch-bedingtes Risiko für DM
Pretest SSV-PHS: A89
LL 110, HD 78, ED 85 (HD-frei, ED-frei) (Stand Orginal Laborberichte)

LL 109,HD 78, ED 88 (HD-frei, ED-frei) Pretest: A90 (Stand dogbase 09/2018)

Erklärung der genomischen Zuchtwerte:

Degenerativ Myelopathie (DM)
Für den Berner Sennenhund wurde ein genomischer Test für Degenerarive Myelopathie (DM) entwickelt. Berner Sennenhunde können zwei unterschiedliche DM-assoziierte Mutationen (Mutation Exon 1, Mutation Exon 2) aufweisen. Diese mit DM-assoziierte Mutationen können mit einer Sicherheit von 99% über den genomischen Test nachgewiesen werden.
Wenn ein Berner Sennenhund für Mutation Exon 1  und/oder Mutation Exon 2 mit 200/200 getestet wurde, so besteht ein Risiko für das Auftreten von DM bei diesem Tier.
Wird ein Berner Sennenhund mit 100/100 für beide Mutationen getestet, so besteht nach derzeitigem Wissensstand kein genetisch-bedingtes Risiko für DM.
Berner Sennenhunde mit dem Testergebnis 100/200 für EINE Mutation und 100/100 für die ANDERE Mutation haben ebenfalls kein genetisch-bedingtes Risiko für DM.
Berner Sennenhunde mit dem Testergebnis 100/200 für beide Mutationen können ein Risiko für das Auftreten von DM haben. In diesem Spezialfall befinden sich die Mutationen auf jeweils einem Chromosom des Chromosomenpaares. Diese Risikoabschätzung für die unterschiedliche Aufteilung der Mutationen auf dem Chromosomenpaar erfolgt über spezielle Rechenverfahren.

Pretest SSV-PHS (Test auf das Risiko einer Erkrankung an einem histiozytären Sarkom):
es werden die vier Klassen A bis D unterschieden:
A = sehr geringes Risiko (bis 100)
B = geringes Risiko (101-110)
C = mögliches Risiko (111-120)
D = Gefährdung an einem histiozytären Sarkom zu erkranken(ab 121)
Hunde mit dem Pretest-Ergebnis D sollten nach jetzigem Kenntnisstand nicht aus der Zucht genommen werden, jedoch möglichst mit A- oder B-getesteten Hunden verpaart werden.

Lebendwert (LL)
Hüftgelenksdysplasie (HD) HD-frei 85 +/- 10 (60-110)
Ellenbogendysplasie (ED) ED-frei 85 +/- 10 (60-110)

Hier können Sie die Laborberichte in Kopie einsehen (die Orginale gerne bei uns):

Genomische Zuchtwerte